Mecklenburg-Vorpommern: Einrichtung der Ehrenamtsstiftung MV

Mecklenburg-Vorpommern: Einrichtung der Ehrenamtsstiftung MV

17.04.2015 - Das Landesregierung in Meckenburg-Vorpommern hat die Einrichtung "Ehrenamtsstiftung MV - Stiftung für Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement in Mecklenburg-Vorpommern" beschlossen. "Ich bin davon überzeugt: Diese Stiftung wird das Ehrenamt in Mecklenburg-Vorpommern stärken. Das ist wichtig. Denn die vielen Ehrenamtlichen im Land leisten einen großen Beitrag zum sozialen Zusammenhalt bei uns in Mecklenburg-Vorpommern", so Ministerpräsident Erwin Sellering. "Es geht nicht allein um finanzielle, sondern vor allem um organisatorische Unterstützung der Ehrenamtlichen." » mehr...
» Mit LED-Technologie Kosten weiter senken
15.04.2015 - Bei der kommunalen Straßenbeleuchtung hat sich der Anteil von LED-Leuchten innerhalb von vier Jahren verzehnfacht; im Jahr 2014 lag er bei elf Prozent. Das ist ein Ergebnis der Studie "Straßenbeleuchtung im Energiesparmodus?" der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC, für die bundesweit 156 Städte und Gemeinden befragt wurden. » mehr...
» Energieversorgung Selb-Marktredwitz : Franchiseidee für Strom als Paketlösung
15.04.2015 - Die eigenen Erfahrungen und Kompetenzen mit anderen teilen: Das ist die Idee hinter "Gemeindestrom", einem Geschäftsmodell der die Energieversorgung Selb-Marktredwitz (ESM). Das Unternehmen bietet Gemeindestrom nun bundesweit als Dachmarke auch anderen Stadtwerken an. Das besondere an dieser Idee: Von jeder verbrauchten Kilowattstunde Strom profitiert ein soziales Projekt nach Wahl der Kommune. Ziel ist es, damit die Arbeit und den Zusammenhalt in Städten und Gemeinden zu unterstützen. » mehr...
mehr WEITERE NACHRICHTEN
 
| » 
Veranstaltung
Event 20.04.2015 bis 24.04.2015
Ort: Bonn
KGSt-Lehrgang Controllig compact
» mehr...
 
 
start
MEISTGELESENE ARTIKEL
mehr WEITERE AKTUELLE ARTIKEL
start
NACHRICHTEN
Nachgefragt: Viele Köche verderben den Brei? Oder: In fünf Schritten zu einer durchdachten Entscheidung
15.04.2015 - Jede Führungskraft erlebt es tagtäglich: In der Teamsitzung wird eine Frage angesprochen und alle Mitarbeiter erwarten eine Entscheidung, jedoch sind noch nicht alle Fakten zusammengetragen. Was also tun? Fünf Schritte können eine effiziente Entscheidung unterstützen.
Bundesbauministerium: 50 Mio. Euro für „Nationale Projekte des Städtebaus“
Bundesbauministerium: 50 Mio. Euro für „Nationale Projekte des Städtebaus“
15.04.2015 - Das Bundesbauministerium stellt 2015 wieder 50 Millionen Euro bereit, um Städtebauprojekte von besonderer nationaler Bedeutung und Qualität zu fördern. Bewerben können sich Vorhaben aus den Bereichen Denkmalschutz und UNESCO-Kulturerbe, energetische Maßnahmen und altersgerechter Umbau im Quartier und Grün in der Stadt.
Stadt Wien: Eurovision Song Contest erstmals ökologisch
Stadt Wien: Eurovision Song Contest erstmals ökologisch
13.04.2015 - Nachhaltigkeit, Ökobilanz, In wenigen Tagen startet der Eurovision Song Contest (ESC) in Wien: Erstmals wird der Wettbwerb als nachhaltiger, Ressourcen schonender Event organisiert. Der Song Contest wird nach den ÖkoEvent-Kriterien der Stadt Wien und nach dem Österreichischen Umweltzeichen für Green Events zertifiziert und erfüllt damit strenge Umweltauflagen. Die Stadt Wien unterstützt den ORF dabei mit einer Reihe von Maßnahmen und im Rahmen des ÖkoBusinessPlans.
dena: Zertifizierung zur Energieeffizienz-Kommune
dena: Zertifizierung zur Energieeffizienz-Kommune
13.04.2015 - Kommunen, die ihren Energieverbrauch systematisch senken, können sich von der Deutschen Energie-Agentur (dena) als Energieeffizienz-Kommune zertifizieren lassen. Mit der Zertifizierung können Kommunen dokumentieren, dass sie Vorreiter in Sachen Klimaschutz sind. Zertifizierte Gemeinden, Städte und Landkreise werden öffentlichkeitswirksam mit einer Urkunde ausgezeichnet. Sie erhalten außerdem ein entsprechendes Schild für das Rathaus und können das Logo "dena-Energieeffizienz-Kommune" für ihre Öffentlichkeitsarbeit nutzen.
Umweltinstitut München/Mehr Demokratie e. V.: TTIP – Kommunen müssen beteiligt werden
Umweltinstitut München/Mehr Demokratie e. V.: TTIP – Kommunen müssen beteiligt werden
08.04.2015 - Das Umweltinstitut München und Mehr Demokratie e. V. fordern Kommunen und Landkreise auf, sich trotz einer gegenteiligen Stellungnahme aus dem Bundestag weiterhin mit den kommunalen Auswirkungen von aktuellen internationalen Freihandelsabkommen wie TTIP (Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA), CETA (Wirtschafts- und Handelsabkommen zwischen der EU und Kanada) und TiSA (Handelsabkommen für Dienstleistungen zwischen der EU und den USA und 21 weitere Staaten) auseinanderzusetzen. Ein kürzlich veröffentlichter Infobrief der Wissenschaftlichen Dienste des Bundestags kommt zu dem Schluss, dass sich die Gemeinden mit den zurzeit auf EU-Ebene verhandelten Abkommen nicht einmal beschäftigen dürfen.
Niedersachsen: Modernisierung des Personalvertretungsgesetzes
Niedersachsen: Modernisierung des Personalvertretungsgesetzes
08.04.2015 - Mit dem vom Kabinett beschlossenen Gesetzentwurf zum Personalvertretungsgesetz will die niedersächsische Landesregierung die Mitbestimmung der Beschäftigten im öffentlichen Dienst und die vertrauensvolle Zusammenarbeit in den Dienststellen stärken. Die Mitbestimmung der Beschäftigten wird unter anderem erweitert bei Personal-Umsetzungen, bei der Ablehnung von Sonder- und Erholungsurlaub, der Einrichtung von Telear­beitsplätzen, dem Inhalt von Personalentwicklungskonzepten und bei der Weiterentwicklung von Beförderungsrichtlinien und den Grundsätzen von Arbeitsplatz- und Dienstpostenbewertungen. Der Kontrolle des Personalrats sollen künftig auch die als problematisch angesehenen Kettenbefristungen bereits bei der zweiten Befristung eines Arbeitsvertrages unterliegen.
Stadt Friedrichshafen: Traukalender online
Stadt Friedrichshafen: Traukalender online
08.04.2015 - Trautermine online buchen - aus dieser Idee heraus entwickelten die Stadt Friedrichshafen und das Konstanzer Unternehmen itx gemeinsam mit der FN-Dienste GmbH eine webbasierte Softwarelösung für Standesämter. Traukalender online ermöglicht es den Bürger, die den Bund fürs Leben schließen möchten, über das Internet jederzeit vom Standesamt als verfügbar festgelegte Trautermine nach Wunschort und Wunschtag tagesaktuell zu durchsuchen. Diese können dann bis zu einem Jahr im Voraus reserviert werden. Sobald der Bürger die Reservierung verschickt hat, erhält er eine Bestätigung seiner Angaben per E-Mail zusammen mit weiteren Informationen, die vom zuständigen Standesamt individuell zusammengestellt werden können. Die webbasierte Lösung unterstützt zusätzlich im Hintergrund die Prozesse rund um die Planung der Trauung und die Zusammenstellung von Statistiken für die Standesämter.
Infoma: Innovationspreis für zukunftsweisende Projekte – Bewerbungen einreichen
Infoma: Innovationspreis für zukunftsweisende Projekte – Bewerbungen einreichen
08.04.2015 - Bereits zum dritten Mal lädt die Infoma Software Consulting GmbH zur Bewerbung um den Infoma Innovationspreis ein. Seit 2013 honorieren die Ulmer mit ihrer Auszeichnung die Bemühungen von Kommunen und öffentlichen Einrichtungen, durch die Umsetzung innovativer Projekte auf Basis von newsystem großen Nutzen sowohl für Bürger, Unternehmen und Mitarbeiter als auch die Politik zu generieren. Das mit der Auszeichnung verbundene Preisgeld für die drei Bestplatzierten ist zweckgebunden an ein individuell auswählbares soziales Projekt. Interessenten können sich noch bis 31. August 2015 bewerben.
Freie und Hansestadt Hamburg: Ausbau der E-Government-Strategie
Freie und Hansestadt Hamburg: Ausbau der E-Government-Strategie
07.04.2015 - Die Freien und Hansestadt Hamburg nutzt mit cit intelliForm der cit GmbH eine neue Architektur für ihre E-Government-Angebote. Der Begriff "Antrags- und Fallmanagement" (AFM) ist mit dem zunehmenden Ausbau von E-Government-Angeboten in der öffentlichen Verwaltung in aller Munde. Hamburg nutzt das Antrags- und Fallmanagement der cit. Das Besondere an der Lösung: steht das Grundgerüst der Anwendung einmal, können ohne großen Aufwand immer neue, weitere Verfahren integriert und produktiv geschaltet werden.
mehr WEITERE NACHRICHTEN
 
start
LOGIN FÜR ABONNENTEN
Benutzername
Passwort
 
start
NEWSLETTER
Newsletter Immer die aktuellen Infos über die Trends und Themen in den neuen Heften. Hier geht's zur kostenlosen Registrierung.

Ihre E-Mail-Adresse:   
start
LESEPROBE
e-magazine jetzt kostenlos! e-magazine jetzt kostenlos!

Lesen Sie jetzt die aktuelle Ausgabe innovative VERWALTUNG als kostenloses e-magazine mit zusätzlichen Features!
start
KOOPERATIONEN
cebitKGST

zukunftskongress

dbbakademiewegweiser

statistaKBW

cologne



cebit
start
LEXIKON
GABLER WIRTSCHAFTSLEXIKON ONLINE

Gabler Wirtschaftslexikon Online: Lexikon und Definition für Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Recht und SteuernDas Wissen der Experten:
- Qualitätsgeprüft.
- 25.000 Stichwörter.
- Kostenlos online.

» Definition kostenlos im Lexikon suchen

 
RSS Home Springer Gabler Mediadaten Datenschutz Impressum Kontakt

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2015