start
CONSULTING
25.07.2016

Nachgefragt: Vorteile und Risiken einer Zentralisierung?

In der öffentlichen Verwaltung in Deutschland sind etwa vier Millionen Menschen beschäftigt. Für die Aufgaben der allgemeinen Verwaltung (indirekte Leistungen) werden jedes Jahr fast dreistellige Milliardenbeträge ausgegeben. Darunter fallen aber weder die Aufgaben der Verwaltungsprozesse (Ausrichtung auf Lebens-, Geschäfts- oder Besitzlagen) noch die der Wertschöpfungsprozesse (Sicherheit, Bildung etc.). Da die indirekten Leistungen nur in Teilen eine dezentrale körperliche Präsenz benötigen, ist eine Zentralisierung dieser Tätigkeiten möglich.» mehr
start
NACHRICHTEN
Nachgefragt: Wieviel Gesundheit verträgt das Land?
06.07.2016 - In der gegenwärtigen politischen Diskussion und im politischen Handeln werden drängende Infrastrukturfragen durch die Flüchtlingsproblematik an die Seite gedrängt. Viele Mitarbeiter in kommunalen Verwaltungen und in gemeinnützigen Organisationen sowie in Kirchenorganisationen sind durch die Herausforderungen nahezu komplett absorbiert. Dennoch stellt sich in den letzten Jahren... » mehr
Nachgefragt: Anforderungsmanagement – was ist zu beachten?
13.05.2016 - Ein essentieller Bestandteil für öffentliche IT-Dienstleister, deren Services stark durch Software getragen werden, ist ein vollständiges und umfassendes Anforderungsmanagement. Bereits die Definition der Anforderungen an die IT-Architektur stellt eine Herausforderung dar. Denn sie entstehen - bedingt durch ihre Komplexität und Volatilität - verzögert und sind erst zu einem späteren Zeitpunkt... » mehr
mehr MEHR NACHRICHTEN
 
start
TERMINE
KGSt-Infotag: Arbeitgeber Kommune: Junge Menschen motivieren und binden
Datum:
04.10.2016
Ort:
Bochum
Veranstalter:
KGSt
16. Führungskräfteforum Innovatives Management
Datum:
05.10.2016
Ort:
Lübeck
Veranstalter:
MACH AG
mehr MEHR TERMINE
start
WEITERE NACHRICHTEN
Nachgefragt: Flüchtlingskosten - Wie können Städte und Gemeinden belastbare Gebührengrundlagen schaffen?
19.04.2016 - Vor dem Hintergrund steigender Kosten für die Flüchtlingsunterbringung wollen aktuellen Umfragen zufolge vier von fünf Städten in diesem Jahr Steuern und Gebühren erhöhen. Neben Wasser-/Abwasser-, Kita- und Friedhofsgebühren stehen vielerorts auch die Gebühren für die Benutzung von Übergangsheimen zur Neukalkulation an. » mehr
Nachgefragt: Brauchen Energieversorger eine Strategie für Innovation?
08.03.2016 - Während die politische Diskussion noch um die Gestaltung des ordnungspolitischen Rahmens zur Energiewende kreist, entwickeln im Energieversorgungsmarkt neue Wettbewerber bereits Geschäftsmodelle, mit denen sie in den energiewirtschaftlichen Markt einsteigen. Bereits heute wird ein Trend zur Fragmentierung der traditionellen Wertschöpfungskette in kleinteiligere Nischen sichtbar. Diese... » mehr
Das jährliche Mitarbeitergespräch – muss das wirklich sein?
09.02.2016 - Bald stehen sie wieder an: die jährlich wiederkehrenden Mitarbeitergespräche, die häufig nur geführt werden, weil sie von den Vorgesetzten verlangt werden. Es wird viel Aufwand betrieben, und keiner - weder der Beurteilte noch der Beurteilende - ist am Ende so richtig glücklich mit dem Ergebnis. Zu wenig wurde auf die Mitarbeiter eingegangen, nach ihren Bedürfnissen wurde nicht gefragt, oder es... » mehr
Nachgefragt: Lassen sich mit der Reorganisation des öffentlichen Einkaufs Einsparungen realisieren?
21.12.2015 - Im öffentlichen Einkauf sind Einsparpotenziale vorhanden, die wertvolle Beiträge zur Haushaltskonsolidierung liefern! So oder ähnlich lauten die Thesen zahlreicher Publikationen zur Reorganisation des öffentlichen Beschaffungsmanagements. Erfahrungsgemäß werden - summarisch betrachtet - tatsächlich 10 bis 20 Prozent Einsparung bestätigt. Jedoch differieren die Einsparmöglichkeiten in Teilen... » mehr
Nachgefragt: Welche Rolle spielen aktuelle Arbeitsplatzbeschreibungen
26.11.2015 - Die Realität in deutschen Kommunalverwaltungen ist häufig ernüchternd: Arbeitsplatzbeschreibungen für Stellen innerhalb der Verwaltung sind oft veraltet oder fehlen gänzlich. Falls sie vorhanden sind, werden darin dokumentierte Arbeitsvorgänge meist nicht an organisatorische Veränderungen angepasst und bilden nach relativ kurzer Halbwertszeit nicht mehr die Realitäten der Aufgabenwahrnehmung... » mehr
mehr MEHR NACHRICHTEN
 
start
LOGIN FÜR ABONNENTEN
Benutzername
Passwort
 
start
NEWSLETTER
Newsletter Immer die aktuellen Infos über die Trends und Themen in den neuen Heften. Hier geht's zur kostenlosen Registrierung.

Ihre E-Mail-Adresse:   
start
LESEPROBE
e-magazine jetzt kostenlos! e-magazine jetzt kostenlos!

Lesen Sie jetzt die aktuelle Ausgabe innovative VERWALTUNG als kostenloses e-magazine mit zusätzlichen Features!
start
KOOPERATIONEN
cebitKGST

zukunftskongress

dbbakademiewegweiser

statistaKBW

cologne



cebit
start
LEXIKON
GABLER WIRTSCHAFTSLEXIKON ONLINE

Gabler Wirtschaftslexikon Online: Lexikon und Definition für Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Recht und SteuernDas Wissen der Experten:
- Qualitätsgeprüft.
- 25.000 Stichwörter.
- Kostenlos online.

» Definition kostenlos im Lexikon suchen

 
RSS Home Springer Gabler Mediadaten Datenschutz Impressum Kontakt

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2016