start
THEMA - E-Government

Apps für Deutschland: Wer hat noch Daten und Ideen?

Vor einem Monat eröffnete Bundesinnenminister Dr. Hans-Peter Friedrich auf der Messe Moderner Staat in Berlin mit "Apps für Deutschland" den ersten nationalen Programmierwett­bewerb auf Basis offener Verwaltungsdaten, sogenannter Open Data. Die Organisatoren des Wettbewerbs – Government 2.0 Netzwerk Deutschland e. V., Open Data Network e. V. und Open Knowledge Foundation Deutschland e. V. – ziehen eine erste positive Bilanz: Der Wettbewerb stößt sowohl bei Behörden als auch in der Netzgemeinde auf reges Interesse. Bislang wurden rund 70 Datensätze, fast 50 Ideen und bereits 20 Applikationen eingereicht.

Am 15. Dezember 2011 ist Einsendeschluss für Daten und Ideen. "Behörden, die neue Daten veröffentlichen wollen, sind aufgefordert, Datensätze bereitzustellen. Jeder, der eine gute Idee hat, wie solche öffentlichen Daten sinnvoll und zum Nutzen der Bevölkerung weiterverarbeitet werden, soll sich bei uns melden und mitmachen," so Stefan Gehrke, Vorsitzender des Open Data Network. Jean-Pierre Winter, Government 2.0 Netzwerk: "Mitmachen lohnt sich: Die besten drei Ideen werden mit insgesamt 3.500 Euro ausgezeichnet. Auch für die drei besten Datensätze werden Preise vergeben."

Entwickler und Programmierer können sich noch etwas Zeit lassen: Für funktionsfähige Anwendungen und Visualisierungen, die Daten des öffentlichen Sektors weiterverarbeiten, ist am 1. Februar 2012 Einsendeschluss. Bundesinnenminister Dr. Hans-Peter Friedrich, Schirmherr des Wettbewerbes, wird die besten Ideen, Daten und Anwendungen im Rahmen der Messe CeBIT Anfang März 2012 prämieren.

Das Organisatorenteam begrüßt insbesondere die Bereitstellung zahlreicher neuer, spannender und informativer Daten, die Behörden im Rahmen des Wettbewerbs bislang veröffentlicht haben: Auf http://www.offenedaten.de/ hat u. a. das Bundesamt für Strahlenschutz Messwerte zur allgemeinen Auswertung ins Netz gestellt. Das Messnetz für Gamma-Strahlungsleistung des Bundesamts für Strahlenschutz war nach der Katastrophe in Japan vermehrt ins öffentliche Interesse gerückt. Datenbanken wie die Zentrale Melde- und Auswertestelle für Störfälle und die Gefahrgutdatenbank der Bundesanstalt für Materialforschung liefern einen Beitrag zur besseren Information der Bevölkerung.

Informationen zum Wettbewerb finden Sie unter: http://www.apps4deutschland.de/.


Autor(en): iV-Redaktion
WEITERE NACHRICHTEN
» Beta Systems Software AG: Multiplattform-Softwarelösungen für kommunale Rechenzentren
Die Beta Systems Software AG adressiert künftig verstärkt die öffentliche Verwaltung. Die Lösungen für Recherche und Archivierung, Elektronische Akte und Output-Management sind bereits in zahlreichen Landes- und Kommunalrechenzentren im Einsatz. Die Multiplattform-Softwarelösungen und Produkte für z/OS-, Unix-, Linux- und Windows-Umgebungen sorgen für optimierte Abläufe in der kommunalen Datenverarbeitung. Eine Vielzahl öffentlicher Verwaltungen setzt bereits auf die Lösungen von Beta Systems für die Recherche, die Archivierung und das Output-Management. Mit diesen realisieren sie die Informationsverfügbarkeit und Datensicherheit bei der Umsetzung verschiedenster Fachverfahren wie zum Beispiel Bafög, Besoldungsverfahren, Statistik, automatisiertes Liegenschaftsbuch und Haushaltskassenrechnung. » mehr...
» Cit GmbH: Technische Basis für Plattform für sichere Kommunikation in Bayern
Die cit GmbH hat mit dem Einsatz der Lösung cit intelliForm die technische Basis für eine neue E-Government-Plattform in Bayern geschaffen. Die Plattform für sichere Kommunikation wurde vom Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung entwickelt und ermöglicht eine kostenfreie sichere elektronische Kommunikation zwischen Unternehmen und öffentlichen Stellen in Bayern. Neu an der E-Government-Plattform ist, dass sich Unternehmer aus dem In- und Ausland nun nicht mehr nur im Dienstleistungsportal Bayern über die für die Aufnahme und Ausübung einer Dienstleistung erforderlichen Verwaltungsverfahren informieren können, sondern die entsprechenden Anträge auch gleich verschlüsselt über das Internet einreichen können. » mehr...
» Fujitsu Forum 2014: Der Mensch im Mittelpunkt von IT-Innovationen
Unter dem Motto "Human Centric Innovation" begrüßte Fujitsu am 19. und 20. November über 10.000 Besucher auf dem Fujitsu Forum, der jährlich stattfindenden Partner- und Kundenkonferenz in München. In diesem Jahr war der Fokus auf das optimale Zusammenspiel von Informationen, Infrastrukturen und Menschen gerichtet. Fujitsu zeigt Unternehmen und Institutionen auf der ganzen Welt, wie sie so ihre Ziele erreichen und ihr Geschäft zu nachhaltigem Erfolg führen können. Auf dem Forum wurde erläutert, welche Technologien nötig sind, um die Herausforderungen einer neuen Ära der Hyper-Konnektivität zu bewältigen, welche technologischen Innovationen aus dem Ansatz erwachsen, bei dem der Mensch im Mittelpunkt der IT steht, und wie Neuerungen heute schon in der Lage sind, beim Anwender den größtmöglichen Nutzen zu generieren. Darüber hinaus erwarten die Besucher auf der europaweit größten Veranstaltung eines IT-Anbieters zahlreiche Neuankündigungen zu innovativen Produkten, Lösungen und Services. » mehr...
 
start
LOGIN FÜR ABONNENTEN
Benutzername
Passwort
 
start
NEWSLETTER
Newsletter Immer die aktuellen Infos über die Trends und Themen in den neuen Heften. Hier geht's zur kostenlosen Registrierung.

Ihre E-Mail-Adresse:   
start
LESEPROBE
Kostenlose Leseprobe Kostenlose Leseprobe

Möchten Sie mehr wissen und die innovative VERWALTUNG kostenlos prüfen? Dann klicken Sie rein und lesen Sie kostenlos!
start
KOOPERATIONEN
cebitKGST

zukunftskongress

dbbakademiewegweiser

statistaKBWcologneModStaat

start
LEXIKON
GABLER WIRTSCHAFTSLEXIKON ONLINE

Gabler Wirtschaftslexikon Online: Lexikon und Definition für Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Recht und SteuernDas Wissen der Experten:
- Qualitätsgeprüft.
- 25.000 Stichwörter.
- Kostenlos online.

» Definition kostenlos im Lexikon suchen

 
RSS Home Springer Gabler Mediadaten Datenschutz Impressum Kontakt

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2014