start
THEMA - Wirtschaftlichkeit

Dataport: Druckzentrum für fünf Länder eingeweiht

In Lüneburg wurde jetzt das renovierte Druckzentrum für den Steuerverbund der fünf norddeutschen Bundesländer eingeweiht. Ab sofort werden in Lüneburg nicht nur die Bescheide für die niedersächsische Steuerverwaltung gedruckt (60 Mio. Druckseiten, 11 Mio. Briefe pro Jahr), sondern bei Bedarf auch das Dataport-Druckzentrum in Altenholz entlastet. Neben Steuerbescheiden können kurzfristig auch Bußgeldbescheide und Wahlbenachrichtigungen (130 Mio. Druckseiten, 28. Mio. Briefe pro Jahr) für die anderen norddeutschen Länder gedruckt und kuvertiert werden. Zum Erreichen dieser Kapazität waren bauliche Erweiterungen, eine komplette Erneuerung der IT-Infrastruktur und Sicherheitsmaßnahmen nach Richtlinien des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) notwendig. Eine besondere Herausforderung: Die Umbauarbeiten erfolgten bei fortlaufendem Druckzentrumsbetrieb.

Die IT-Kooperation zwischen Niedersachsen und den Ländern Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein ist 2010 mit dem Beitritt Niedersachsens zum norddeutschen Steuerverbund möglich geworden. Niedersachsen ist das fünfte Trägerland von Dataport und hat sein Druckzentrum in Lüneburg in das Unternehmen eingebracht. Die 14 Mitarbeiter des Druckzentrums wechselten zu Dataport. Die norddeutsche Zusammenarbeit ermöglicht den zentralen Steuerbetrieb von über 120 Finanzämtern im Data Center Steuern in Rostock, das von Dataport betrieben wird. So können die Länder ihre IT-Verfahren modernisieren und Kosten senken.

Autor(en): iV-Redaktion
WEITERE NACHRICHTEN
» Hessen: Positive Bilanz des kommunalen Schutzschirms für 2014
Der hessische Finanzminister Dr. Thomas Schäfer hat die vorläufige Bilanz für die Schutzschirmkommunen im Jahr 2014 präsentiert. "Der Erfolg bleibt den Schutzschirmkommunen treu. Sie machen große Schritte auf dem Weg zur Haushaltskonsolidierung. Die gemeinsamen Anstrengungen von Land und Kommunen zahlten sich auch 2014 wieder aus - sogar deutlich besser als geplant." Über 80 Prozent der Kommunen haben demnach 2014 ihre mit dem Land zur Konsolidierung der Haushalte geschlossenen Verträge eingehalten oder sogar übertroffen. Die höchstzulässigen Defizite konnten fast um die Hälfte reduziert werden. Statt eines in den Verträgen für 2014 ursprünglich vereinbarten Defizits von 399 Mio. Euro sank das Gesamtdefizit aller Schutzschirmkommunen um weitere 197 Mio. Euro auf 202 Mio. Euro. » mehr...
» Saarland: Landesregierung unterstützt interkommunale Zusammenarbeit
Der Saarpfalz-Kreis und Kreisstadt Homburg haben sich auf ein gemeinsames Gebäude-, Energie- und Trinkwassermanagement für öffentliche Gebäude geeinigt. Beide sind aktuell Eigentümer von rund 125 Immobilien und damit zuständig und verantwortlich für das gesamte Immobilien-Management. Die jährlichen Bewirtschaftungskosten für die Immobilien betragen rund 24,4 Millionen Euro. Um Einsparpotenziale zu nutzen, planen der Saarpfalz-Kreis und die Kreisstadt Homburg auf Grundlage einer Machbarkeitsstudie eine interkommunale Zusammenarbeit zum gemeinsamen Aufbau eines Gebäude- sowie Energie- und Trinkwassermanagements, die in drei Phasen realisiert wird. » mehr...
» Bayern: Internationales Steuerzentrum für Effizienz und Gerechtigkeit
Zusätzliche Steuermehreinnahmen in Höhe von 117 Millionen Euro hat Bayern durch das Internationale Steuerzentrum (IStZ) im Jahr 2014 erwirtschaftet. "Das Internationale Steuerzentrum ist ein Erfolgsmodell. Wir wollen Steuergerechtigkeit auch grenzüberschreitend verwirklichen", so Finanzminister Dr. Markus Söder. Ziel des in Bayern im Juli 2013 gegründeten IStZ ist eine beschleunigte Abwicklung von Prüfungen bei grenzüberschreitenden Steuersachverhalten. "Gemeinsame Betriebsprüfungen ersetzen langwierige bürokratische Wege." » mehr...
 
start
LOGIN FÜR ABONNENTEN
Benutzername
Passwort
 
start
NEWSLETTER
Newsletter Immer die aktuellen Infos über die Trends und Themen in den neuen Heften. Hier geht's zur kostenlosen Registrierung.

Ihre E-Mail-Adresse:   
start
LESEPROBE
e-magazine jetzt kostenlos! e-magazine jetzt kostenlos!

Lesen Sie jetzt die aktuelle Ausgabe innovative VERWALTUNG als kostenloses e-magazine mit zusätzlichen Features!
start
KOOPERATIONEN
cebitKGST

zukunftskongress

dbbakademiewegweiser

statistaKBW

cologne



cebit
start
LEXIKON
GABLER WIRTSCHAFTSLEXIKON ONLINE

Gabler Wirtschaftslexikon Online: Lexikon und Definition für Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Recht und SteuernDas Wissen der Experten:
- Qualitätsgeprüft.
- 25.000 Stichwörter.
- Kostenlos online.

» Definition kostenlos im Lexikon suchen

 
RSS Home Springer Gabler Mediadaten Datenschutz Impressum Kontakt

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2015