start
THEMA - E-Government

Bundesministerium des Innern: E-Government-Initiative weiter voranbringen

Im Rahmen der E-Government-Initiative für De-Mail und den neuen Personalausweis können Behörden von Bund, Ländern und Kommunen jetzt ihr Interesse an unterstützenden Maßnahmen anmelden. Eine zentrale Maßnahme der E-Government-Initiative ist die Unterstützung von Modellvorhaben und Integrationsprojekten mit dem neuen Personalausweis und De-Mail. Das Ziel des Bundesinnenministeriums (BMI) ist es, mit der Initiative die Einführung und Verbreitung der beiden Infrastrukturen im deutschen E-Government zu fördern. Deshalb möchte das BMI Behörden von Bund, Ländern und Kommunen bei der Entwicklung von Anwendungen mit großem Potenzial durch vielfältige Hilfestellungen unterstützen.


Insbesondere sind Informationsveranstaltungen, Workshops zum Einsatz der eID-Technologie, eine zentrale Bereitstellung von Informationen und Erfahrungen aus anderen Projekten, aber im Einzelfall auch Beratungen zum Projektmanagement, zur Umstellung der Prozesse oder auch zur technischen Integration der Online-Ausweisfunktion vorgesehen.

Das Bundesinnenministerium ruft alle Behörden, die Anwendungen für den neuen Personalausweis und De-Mail planen, entwickeln oder bereits realisiert haben, zur Teilnahme an der Initiative auf. Bei Interesse an den Unterstützungsmaßnahmen werden Behörden des Bundes, der Länder und der Kommunen gebeten, möglichst kurzfristig das Formular "Bereitstellung von Unterstützungsleistungen aus der E-Government-Initiative" baldmöglichst auszufüllen und per E-Mail an das BMI zu senden. Alle Anträge werden zeitnah nach Eingangsdatum geprüft.



Hinweise zum Ausfüllen des Formulars: Das PDF kann ausgefüllt und gespeichert werden, sofern Adobe PDF als Drucker installiert ist. In diesem Fall kann das fertig ausgefüllte PDF unter neuem Namen als PDF „gedruckt“ werden. Falls Adobe PDF nicht als Drucker installiert ist, gibt es A die Option, das ausgefüllte PDF auszudrucken und einzuscannen, oder B die Option, anstelle des PDF das Word-Dokument zu verwenden und das Word-Dokument anschließend als PDF abzuspeichern.

Formular Word

Formular PDF



Weitere Informationen zur E-Government-Initiative finden Sie unter
http://www.personalausweisportal.de/ und http://www.de-mail.de/.

Autor(en): iV-Redaktion
WEITERE NACHRICHTEN
» Nordrhein-Westfalen: Hohe Erwartungen an E-Government-Gesetz
Die öffentliche Verwaltung in Nordrhein-Westfalen erwartet von einem landesweiten E-Government-Gesetz vorwiegend effizientere Arbeitsprozesse und mehr Bürgerfreundlichkeit. Das ergab eine Umfrage unter den Besuchern des 16. ÖV-Symposiums NRW in Wuppertal. 84 Prozent aller Befragten fühlen sich ausreichend zum E-Government-Gesetz informiert. Aus der Auswertung der Ergebnisse ging hervor, dass etwa zwei Drittel der Befragten sowohl verbesserte interne Arbeitsabläufe als auch eine höhere Bürgerorientierung an erster Stelle sehen. » mehr...
» Berlin: Senat beschließt IT-Planungs- und Finanzierungskonzept
Der Berliner Senat hat das von Finanzsenator Dr. Matthias Kollatz-Ahnen vorgelegte Gesamtkonzept für die Planung, Finanzierung, Einführung und Nutzung von IT-Systemen und -Lösungen beschlossen. Darin sind die Grundlagen der gesamtstädtischen IT-Steuerung im Vorfeld der Beratungen des Doppelhaushalts 2016/2017 beschrieben. Wesentliche Bestandteile der Berliner E-Government-Strategie bilden dabei der Entwurf des E-Government-Gesetzes, die systematische Ausweitung der elektronischen Aktenführung, die Stärkung der IT-Sicherheit, die weitere Standardisierung und der Ausbau der Online-Angebote für Verwaltungskunden zum Beispiel in Form der Service-App Berlin. » mehr...
» Bundesverwaltung: Kriterien für die Nutzung von Cloud-Diensten der IT-Wirtschaft
Auf der Internetseite des Beauftragten der Bundesregierung für Informationstechnik wurden die Kriterien der Bundesverwaltung zur Nutzung von Cloud-Diensten der IT-Wirtschaft veröffentlicht. Diese hat der Rat der IT-Beauftragten der Ressorts (IT-Rat) - das zentrale Gremium für die ressort-übergreifende IT-Steuerung auf Bundesebene aktuell beschlossen. Der Beauftragte der Bundesregierung für Informationstechnik und Vorsitzende des IT-Rats, Staatssekretär Hans-Georg Engelke: "Cloud-Dienste bieten erhebliche Chancen, aber auch Risiken. Wo Daten und Geschäftsprozesse in fremde Hände gelegt werden, kann jedenfalls der Staat dies nur zu sehr bewusst gewählten Bedingungen tun." » mehr...
 
start
LOGIN FÜR ABONNENTEN
Benutzername
Passwort
 
start
NEWSLETTER
Newsletter Immer die aktuellen Infos über die Trends und Themen in den neuen Heften. Hier geht's zur kostenlosen Registrierung.

Ihre E-Mail-Adresse:   
start
LESEPROBE
e-magazine jetzt kostenlos! e-magazine jetzt kostenlos!

Lesen Sie jetzt die aktuelle Ausgabe innovative VERWALTUNG als kostenloses e-magazine mit zusätzlichen Features!
start
KOOPERATIONEN
cebitKGST

zukunftskongress

dbbakademiewegweiser

statistaKBW

cologne



cebit
start
LEXIKON
GABLER WIRTSCHAFTSLEXIKON ONLINE

Gabler Wirtschaftslexikon Online: Lexikon und Definition für Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Recht und SteuernDas Wissen der Experten:
- Qualitätsgeprüft.
- 25.000 Stichwörter.
- Kostenlos online.

» Definition kostenlos im Lexikon suchen

 
RSS Home Springer Gabler Mediadaten Datenschutz Impressum Kontakt

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2015