start
THEMA - Verwaltung innovativ

Bertelsmann Stiftung: Online-Tool für kommunale Zukunftsentscheidungen

Seit kurzem erleichtert ein neues Online-Tool die Planung kommunaler Seniorenpolitik. Das Instrument zur "Sozialplanung für Senioren" hilft den Kommunen dabei, Informationen zur Lebenssituation ihrer älteren Menschen systematisch zu erfassen. Damit können Sozialplaner dringend notwendige Entscheidungen für eine zukunftssichere kommunale Seniorenpolitik auf Basis einer fundierten Bestandsaufnahme treffen. Das Online-Tool ist auf der Website http://www.sozialplanung-senioren.de kostenfrei im Internet zugänglich.

In Zeiten des demographischen Wandels und einer stetig älter werdenden Gesellschaft ist das Kriterium der Seniorenfreundlichkeit für Kommunen ein Schlüsselfaktor zur Sicherung ihrer Standort-Attraktivität. Das kommunale Planungsinstrument "Sozialplanung für Senioren" (kurz: "SoSe") ermöglicht eine stadtteil- oder quartiersbezogene Analyse der aktuellen Lage und künftiger demographiebedingter Entwicklungen. Die Kommunen können das neue Online-Tool beispielsweise nutzen, um mit Hilfe gesicherter Daten für Problemlagen zu sensibilisieren, etwaige Defizite und Handlungsbedarf zu identifizieren und seniorenpolitische Entscheidungen besser vorzubereiten.

Anhand von differenzierten Indikatoren und Kennzahlen lässt sich mit dem Online-Tool eine Fülle relevanter Lebensbereiche der Senioren erfassen und abbilden: beispielsweise Informationen zum Anteil von älteren Singles und Migranten, zur Wohnsituation, zum bürgerschaftlichen Engagement, zur ärztlichen Versorgung und vieles andere mehr. Die "Sozialplanung für Senioren" unterstützt eine kleinräumige Ermittlung, Interpretation und Fortschreibung der entsprechenden Daten und schafft damit die Grundlage für eine integrierte kommunale Seniorenpolitik. Abgerundet wird das Angebot des Planungsinstrumentes durch ein Paket von Fragebogen-Bausteinen, mit denen insbesondere kommunale Sozialplaner die Situation von Senioren empirisch erheben und bewerten können.

Entwickelt wurde "SoSe" im Projekt "Neues Altern in der Stadt" der Bertelsmann Stiftung durch die Forschungsgesellschaft für Gerontologie e. V. an der Universität Dortmund sowie in Zusammenarbeit mit der Abteilung Psychologische Alternsforschung der Universität Heidelberg.

Autor(en): iV-Redaktion
WEITERE NACHRICHTEN
» Berlin: Broschüre zur interkulturellen Verwaltungspraxis
Die Senatsverwaltung für Integration und Migration in Berlin hat eine Broschüre zum Landesprogramm Mentoring herausgegeben. "Viel zu wenige Jugendliche aus Einwandererfamilien schaffen den Sprung in duale Ausbildungsgänge. Gleichzeitig liegt auch die Quote der Ausbildungsabbrüche bei ihnen deutlich über der aller Auszubildender", so Andreas Germershausen, Beauftragter des Senats für Integration und Migration. "Die Gründe für den Abbruch einer Ausbildung sind individuell unterschiedlich. Wenn aber deutlich mehr junge Leute mit Migrationshintergrund ihre Ausbildung abbrechen, zeigt das dringenden Handlungsbedarf." » mehr...
» Bayern/Südtirol: Weitere Zusammenarbeit in Bildung und Kultur
Bayern und Südtirol wollen ihre Zusammenarbeit in Bildung und Kultur weiter ausbauen. Dazu informierte der bayerische Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle im Kabinett über eine gemeinsame Absichtserklärung zur vertieften Zusammenarbeit zwischen dem Freistaat Bayern und der Autonomen Provinz Bozen-Südtirol in den Bereichen Bildung, Wissenschaft und Kultur, die am 26. Februar in Bozen unterzeichnet worden ist. Kultusminister Spaenle: "Diese Vereinbarung ist ein klares Signal für das Zusammenwirken starker Regionen im Herzen Europas. Für unsere seit langem bestehende Zusammenarbeit zwischen Bayern und Südtirol ist sie ein weiterer Baustein." » mehr...
» Südtirol: Zusammenschau der Verwaltungen im IT-Bereich
Der IT-Bereich der öffentlichen Verwaltungen in Südtirol soll einheitlich ausgerichtet werden. Dazu hat die IT-Landesrätin Waltraud Deeg einen Dreijahresplan vorgelegt, der behördenübergreifend ausgearbeitet wurde und zu mehr Effizienz, Nutzerfreundlichkeit und Transparenz führen soll. Neu ist der Ansatz, öffentliche Körperschaften bei der Planung und Steuerung im Bereich Informationstechnik zusammenzuschließen. So wurde der IT-Dreijahresplan von einer behördenübergreifende Steuerungsgruppe bestehend aus Landesverwaltung, Gemeindenverband, Region Trentino-Südtirol und Südtiroler Sanitätsbetrieb ausgearbeitet. Die Basis hierfür bildete das Strategiepapier "Südtirol Digital 2020". » mehr...
 
start
LOGIN FÜR ABONNENTEN
Benutzername
Passwort
 
start
NEWSLETTER
Newsletter Immer die aktuellen Infos über die Trends und Themen in den neuen Heften. Hier geht's zur kostenlosen Registrierung.

Ihre E-Mail-Adresse:   
start
LESEPROBE
e-magazine jetzt kostenlos! e-magazine jetzt kostenlos!

Lesen Sie jetzt die aktuelle Ausgabe innovative VERWALTUNG als kostenloses e-magazine mit zusätzlichen Features!
start
KOOPERATIONEN
cebitKGST

zukunftskongress

dbbakademiewegweiser

statistaKBW

cologne



cebit
start
LEXIKON
GABLER WIRTSCHAFTSLEXIKON ONLINE

Gabler Wirtschaftslexikon Online: Lexikon und Definition für Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Recht und SteuernDas Wissen der Experten:
- Qualitätsgeprüft.
- 25.000 Stichwörter.
- Kostenlos online.

» Definition kostenlos im Lexikon suchen

 
RSS Home Springer Gabler Mediadaten Datenschutz Impressum Kontakt

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2016