start
THEMA - Verwaltung innovativ

Bertelsmann Stiftung: Online-Tool für kommunale Zukunftsentscheidungen

Seit kurzem erleichtert ein neues Online-Tool die Planung kommunaler Seniorenpolitik. Das Instrument zur "Sozialplanung für Senioren" hilft den Kommunen dabei, Informationen zur Lebenssituation ihrer älteren Menschen systematisch zu erfassen. Damit können Sozialplaner dringend notwendige Entscheidungen für eine zukunftssichere kommunale Seniorenpolitik auf Basis einer fundierten Bestandsaufnahme treffen. Das Online-Tool ist auf der Website http://www.sozialplanung-senioren.de kostenfrei im Internet zugänglich.

In Zeiten des demographischen Wandels und einer stetig älter werdenden Gesellschaft ist das Kriterium der Seniorenfreundlichkeit für Kommunen ein Schlüsselfaktor zur Sicherung ihrer Standort-Attraktivität. Das kommunale Planungsinstrument "Sozialplanung für Senioren" (kurz: "SoSe") ermöglicht eine stadtteil- oder quartiersbezogene Analyse der aktuellen Lage und künftiger demographiebedingter Entwicklungen. Die Kommunen können das neue Online-Tool beispielsweise nutzen, um mit Hilfe gesicherter Daten für Problemlagen zu sensibilisieren, etwaige Defizite und Handlungsbedarf zu identifizieren und seniorenpolitische Entscheidungen besser vorzubereiten.

Anhand von differenzierten Indikatoren und Kennzahlen lässt sich mit dem Online-Tool eine Fülle relevanter Lebensbereiche der Senioren erfassen und abbilden: beispielsweise Informationen zum Anteil von älteren Singles und Migranten, zur Wohnsituation, zum bürgerschaftlichen Engagement, zur ärztlichen Versorgung und vieles andere mehr. Die "Sozialplanung für Senioren" unterstützt eine kleinräumige Ermittlung, Interpretation und Fortschreibung der entsprechenden Daten und schafft damit die Grundlage für eine integrierte kommunale Seniorenpolitik. Abgerundet wird das Angebot des Planungsinstrumentes durch ein Paket von Fragebogen-Bausteinen, mit denen insbesondere kommunale Sozialplaner die Situation von Senioren empirisch erheben und bewerten können.

Entwickelt wurde "SoSe" im Projekt "Neues Altern in der Stadt" der Bertelsmann Stiftung durch die Forschungsgesellschaft für Gerontologie e. V. an der Universität Dortmund sowie in Zusammenarbeit mit der Abteilung Psychologische Alternsforschung der Universität Heidelberg.

Autor(en): iV-Redaktion
WEITERE NACHRICHTEN
» Studie: Mit mobilen Apps mehr Bürgerservice
Mobile Anwendungen von öffentlichen Verwaltungen finden einen überraschend hohen Zuspruch beim Bürger. Bereits jeder vierte Nutzer von mobilen Endgeräten greift über Apps auf Informations- und Serviceangebote von Ämtern und Behörden zu, so eine Studie von Steria Mummert Consulting. Doch nicht nur die Verbreitung von Behörden-Apps ist hoch, sondern auch die Häufigkeit, in der Bürger diese Apps verwenden: Zwei Drittel aller Nutzer greifen auf mobile Anwendungen einmal im Monat oder sogar öfter zu. » mehr...
» Österreich: 650 Städte legen Finanzen offen
Seit knapp einem Jahr können unter www.offenerhaushalt.at Städte und Gemeinden in Österreich ihre Budgets vergleichbar darstellen. Bereits 650 Städte und Gemeinden nützen diese vom KDZ - Zentrum für Verwaltungsforschung entwickelte und vom Österreichischen Städtebund und Bank Austria unterstütze Plattform. Diese interaktiven Visualisierungen und wiederverwendbaren Daten ermöglichen das bessere Verständnis von öffentlichen Haushalten. Diese Städte und Gemeinden sind somit Vorreiter bezüglich Transparenz in öffentlichen Finanzen. » mehr...
» Langfristige Open-Government-Strategie für Nordrhein-Westfalen
Offenes und transparentes Verwaltungshandeln ist nicht nur politisches Ziel vieler Verwaltungen, sondern auch notwendige Entwicklung für eine moderne Verwaltung im digitalen Zeitalter. Das Land Nordrhein-Westfalen trägt dieser Notwendigkeit Rechnung mit einer Open-Government-Strategie und initiiert damit einen langfristig angelegten Prozess der Öffnung und Teilhabe. In der aktuellen Ausgabe der Fachzeitschrift "innovativen VERWALTUNG" (7-8/2014) erläutert NRW-Innenminister Ralf Jäger dazu das Handeln und die Ziele der Landesregierung. » mehr...
 
start
LOGIN FÜR ABONNENTEN
Benutzername
Passwort
 
start
NEWSLETTER
Newsletter Immer die aktuellen Infos über die Trends und Themen in den neuen Heften. Hier geht's zur kostenlosen Registrierung.

Ihre E-Mail-Adresse:   
start
LESEPROBE
Kostenlose Leseprobe Kostenlose Leseprobe

Möchten Sie mehr wissen und die innovative VERWALTUNG kostenlos prüfen? Dann klicken Sie rein und lesen Sie kostenlos!
start
KOOPERATIONEN
cebitKGST

zukunftskongress

dbbakademiewegweiser

statistaKBWcologneModStaat

start
LEXIKON
GABLER WIRTSCHAFTSLEXIKON ONLINE

Gabler Wirtschaftslexikon Online: Lexikon und Definition für Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Recht und SteuernDas Wissen der Experten:
- Qualitätsgeprüft.
- 25.000 Stichwörter.
- Kostenlos online.

» Definition kostenlos im Lexikon suchen

 
RSS Home Springer Gabler Mediadaten Datenschutz Impressum Kontakt

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2014