start
THEMA

Wissen für die Führungspraxis - Übungsfälle

Gute Mitarbeiterführung ist die Grundlage jeder Organisation. Entsprechend qualifiziert sollten Führungskräfte sein. Das notwendige Führungswissen lässt sich am Besten in der Praxis erarbeiten. Aufbauend auf dieser Tatsache, bietet die innovative VERWALTUNG allen Führungsverantwortlichen die Möglichkeit, anhand von praktischen Übungsfällen ihr Führungswissen zu überprüfen. In der Ausgabe 11/2011 ist die erste Übungsaufgabe zum Thema Führungswissen erschienen, weitere Übungsfälle folgen in den Ausgaben 12/2011 und 1-2/2012. Der Autor, Prof. Dr. Hanns-Eberhard Meixner, stellt jeweils einen praktischen Fall vor, liefert Übungsaufgaben und Fragen, die von den Lesern im Selbsttest erarbeitet werden können. In der PDF-Datei finden Sie zunächst die Fallbeschreibung mit den entsprechenden Übungsaufgaben. Direkt daran anschließend sind Lösungsalternativen mit den Übungen zur Überprüfung aufgelistet.

1. Fall: Fallbeispiel Führungspraxis, innovative VERWALTUNG 11/2011

2. Fall: Fallbeispiel Führungspraxis, innovative VERWALTUNG 12/2011

3. Fall: Fallbeispiel Führungspraxis, innovative VERWALTUNG 01/2012

4. Fall: Fallbeispiel Führungspraxis, innovative VERWALTUNG 04/2012


Autor(en): iV-Redaktion
MEHR ZUM THEMA
Personal   Führung   Mitarbeiterführung  
WEITERE NACHRICHTEN
» Schweiz: E-Government-Aktionsplan 2015 verabschiedet
Der Steuerungsausschuss E-Government Schweiz hat sechs Vorhaben in den Aktionsplan 2015 aufgenommen. Die Projekte erhalten damit für die Umsetzung von definierten Maßnahmen finanzielle Unterstützung. Drei Vorhaben werden ab 2015 von neuen federführenden Organisationen geleitet. Seit 2007 treiben Bund, Kantone und Gemeinden E-Government in der Schweiz gemäß der gemeinsamen E-Government-Strategie voran. 2011 wurde bei der Erneuerung der öffentlich-rechtlichen Rahmenvereinbarung, die der Zusammenarbeit zugrunde liegt, der E-Government-Aktionsplan für eine Beschleunigung der Strategieumsetzung eingeführt. » mehr...
» Nachgefragt: Gehen E-Government-Angebote am Nutzer vorbei?
Mit der diesjährigen, elften Ausgabe des E-Government-Benchmarks der Europäischen Union (EU) liegt zum ersten Mal eine vollständige Bilanz im neuen, auf Nutzerorientierung ausgerichteten Studien-Design vor. Das Fazit: Im europäischen E-Government gilt weiterhin das Prinzip "Quantität vor Qualität". Die Angebotspalette wächst, während die Nutzung zurückgeht. » mehr...
» Kreis Herzogtum Lauenburg: Gesicherte Vertraulichkeit via E-Mail
Der Kreis Herzogtum Lauenburg realisiert Verschlüsselungs- und Kommunikationsverfahren für den sicheren E-Mailverkehr zwischen den Behörden und Bürgern. Der Kreis vertraut dabei auf das Hamburger IT-Sicherheitsexperten Systemhaus for you und die Schweizer E-MailSecurity Lösung SEPPmail. Das unterschiedliche Aufgabenspektrum des Kreises Herzogtum Lauenburg drückt sich auch in einem umfangreichen E-Mailverkehr mit den Bürgern, Unternehmen und anderen Institutionen aus. Dabei erfordert die Übermittlung sensitiver und vertraulicher Daten via E-Mail wirksame Schutzvorkehrungen, um die Vertraulichkeit der Nachricht sicherzustellen. » mehr...
 
start
LOGIN FÜR ABONNENTEN
Benutzername
Passwort
 
start
NEWSLETTER
Newsletter Immer die aktuellen Infos über die Trends und Themen in den neuen Heften. Hier geht's zur kostenlosen Registrierung.

Ihre E-Mail-Adresse:   
start
LESEPROBE
Kostenlose Leseprobe Kostenlose Leseprobe

Möchten Sie mehr wissen und die innovative VERWALTUNG kostenlos prüfen? Dann klicken Sie rein und lesen Sie kostenlos!
start
KOOPERATIONEN
cebitKGST

zukunftskongress

dbbakademiewegweiser

statistaKBWcologneModStaat

start
LEXIKON
GABLER WIRTSCHAFTSLEXIKON ONLINE

Gabler Wirtschaftslexikon Online: Lexikon und Definition für Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Recht und SteuernDas Wissen der Experten:
- Qualitätsgeprüft.
- 25.000 Stichwörter.
- Kostenlos online.

» Definition kostenlos im Lexikon suchen

 
RSS Home Springer Gabler Mediadaten Datenschutz Impressum Kontakt

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2014