start
THEMA - E-Government

Frauenhofer-Institut FOKUS: "Innovationszentrum Öffentliche Sicherheit" eröffnet

Am 10. Mai ist das Berliner Innovationszentrum Öffentliche Sicherheit gestartet. Das am Fraunhofer-Institut FOKUS angesiedelte Innovationszentrum berät Bund, Länder und Unternehmen zu informationstechnischen Herausforderungen im Bereich der öffentlichen Sicherheit.

Für große Teile der Bevölkerung ist öffentliche Sicherheit ein abstraktes Thema oder wird auf Alltagskriminalität reduziert. Dabei sind Gefahren durch Terrorismus, Pandemien, Energie-, Informations- oder Ernährungsengpässe auch in Deutschland real und betreffen alle Lebensbereiche. Das neu gegründete Innovationszentrum Öffentliche Sicherheit – angesiedelt am Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS – verfolgt das Ziel, gemeinsam mit Forschung, Politik und Industrie unabhängige IT-Lösungen für die öffentliche Sicherheit zu entwickeln und in das alltägliche Leben der Bürgerinnen und Bürger einzubinden.

Eingebunden in ein enges Netzwerk soll das Innovationszentrum zukünftig die Brücke zwischen öffentlicher und privater Sicherheit schlagen. Neben Politik, Behörden und Forschungseinrichtungen, die von dem interdisziplinären Ansatz profitieren, erhalten Unternehmen unabhängige Unterstützung, um ihre Geschäftsmodelle und Produktideen in die Praxis umzusetzen. Außerdem ergeben sich besonders für die Versicherungswirtschaft durch die Einbindung der Bürger wichtige Perspektiven. So können die Menschen aktiv vor Gefahrensituationen gewarnt werden. Ein Beispiel dafür ist das vom Fraunhofer FOKUS im Auftrag der öffentlichen Versicherer entwickelte Bevölkerungswarnsystem KATWARN, das Warnungen über Handy verbreitet.

Autor(en): iV-Redaktion
WEITERE NACHRICHTEN
» BMI: Eckpunkte für „Digitale Verwaltung 2020“ beschlossen
Das Bundeskabinett hat die vom Bundesministerium des Innern vorgelegten Eckpunkte für das Programm "Digitale Verwaltung 2020" beschlossen. Als Regierungsprogramm zur Verwaltungsmodernisierung der 18. Legislaturperiode greift es Forderungen des Koalitionsvertrages nach verbindlichen Standards zur flächendeckenden Digitalisierung der Verwaltung auf. Ziele des Programms sind effiziente elektronische Verwaltungsarbeit im Bund (z. B. Einführung der elektronischen Akte bis 2020) und zusammen mit Ländern und Kommunen einfache, schnelle über die Ebenen hinweg elektronische staatliche Dienstleistungen. » mehr...
» iV aktuell: Big Data in der Verwaltung – Hype oder Revolution?
Big Data - die zeitnahe Auswertung großer Datenmengen und die Nutzung der daraus gewonnenen Erkenntnisse - war das Leitthema der diesjährigen CeBIT. Während Big Data in der privaten Wirtschaft einen hohen Stellenwert einnimmt, ist das in den meisten bereichen der öffentlichen Verwaltung noch nicht der Fall. Ein Grund dafür ist, dass das Thema Business-Intelligence (BI) als Vorstufe zu Big Data in der öffentlichen Verwaltung nur langsam in Gang kommt. » mehr...
» Studie: Die Herausforderung der Geschwindigkeit - Öffentliche Verwaltungen haben keine Eile
Zwar sehen zwei Drittel der befragten Führungskräfte in der öffentlichen Verwaltung ein, dass sich ihre Behörden und Ämter in den kommenden drei Jahren schneller wandeln müssen, um mit den sich verändernden technologischen Rahmenbedingungen Schritt zu halten. Jedoch verspüren nur 27 % einen signifikanten Druck, sich an den erforderlichen schnellen Wandel anzupassen. Diese mangelnde Dringlichkeit bei den Führungskräften der öffentlichen Verwaltung und der nur minimal empfundene Druck Veränderungen anzustoßen, zeigt sich in einer von der Economist Intelligence Unit durchgeführten und von Ricoh gesponserten Studie mit dem Titel "The Challenge of Speed" (Die Herausforderung der Geschwindigkeit). » mehr...
 
start
LOGIN FÜR ABONNENTEN
Benutzername
Passwort
 
start
NEWSLETTER
Newsletter Immer die aktuellen Infos über die Trends und Themen in den neuen Heften. Hier geht's zur kostenlosen Registrierung.

Ihre E-Mail-Adresse:   
start
LESEPROBE
Kostenlose Leseprobe Kostenlose Leseprobe

Möchten Sie mehr wissen und die innovative VERWALTUNG kostenlos prüfen? Dann klicken Sie rein und lesen Sie kostenlos!
start
KOOPERATIONEN
cebitKGST

zukunftskongress

dbbakademiewegweiser

statistaKBWcologneModStaat

start
LEXIKON
GABLER WIRTSCHAFTSLEXIKON ONLINE

Gabler Wirtschaftslexikon Online: Lexikon und Definition für Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Recht und SteuernDas Wissen der Experten:
- Qualitätsgeprüft.
- 25.000 Stichwörter.
- Kostenlos online.

» Definition kostenlos im Lexikon suchen

 
RSS Home Springer Gabler Mediadaten Datenschutz Impressum Kontakt

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2014